Windows 10 (1803)

Microsoft hat mit der Verteilung von Windows 10 Version 1803 begonnen. Die Aktualisierung betrifft überwiegend die grafische Oberfläche des Betriebssystems. Interessanteste Neuerung für Anwender ist das Organisationswerkzeug „Timeline“, mit dem bsw. nachvollzogen werden kann, an welchen Dokumenten in letzter Zeit wie gearbeitet wurde. Ältere Versionen der Dokumente lassen sich einfach wiederherstellen. Administratoren können neue Gruppenrichtlinien nutzen und haben erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten.

Quellen, Verweise und Informationen:

13.04.2018 – Oberflächenpolitur – Neue Funktionen im Creators Update für Windows 10 (c´t magazin für computer technik)

Windows 10 – April 2018 Update Assistent (heise Download)


17.05.2018 – Windows 10: Spring Creators Update 1803 verursacht Probleme mit bestimmten SSDs (heise online)

24.05.2018 – Windows 10: Microsoft behebt zwei SSD-Probleme mit Spring Creators Update (heise online)

24.05.2018 – Windows 10 1803: Probleme mit SSDs von Intel und Toshiba behoben (ZDNet)

24.05.2018 – Patch behebt SSD-Probleme in Windows 10 1803 (golem.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.