Kategorien
Support Systeme

Sicherheitswarnung Internet Explorer

Im Microsoft Internet Explorer existiert eine kritische Sicherheitslücke, durch die ein Angreifer mittels einer manipulierten Internetseite das betroffene System kompromittieren kann. Der Angreifer erlangt gemäß der Zero Day Initiative (ZDI) die Rechte des angemeldeten Benutzers. Die aktuelle Sicherheitslücke wurde von Microsoft nicht mit den regelmäßigen Updates im Dezember geschlossen.

Im Microsoft Internet Explorer existiert eine kritische Sicherheitslücke, durch die ein Angreifer mittels einer manipulierten Internetseite das betroffene System kompromittieren kann. Der Angreifer erlangt gemäß der „Zero Day Initiative“ (ZDI) die Rechte des angemeldeten Benutzers. Die aktuelle Sicherheitslücke wurde von Microsoft nicht mit den regelmäßigen Updates im Dezember geschlossen.

Die Sicherheitslücke wurde von der „Zero Day Initiative“ (ZDI) bereits im Juni bei Microsoft gemeldet, von Microsoft bestätigt aber bisher nicht mit einem Update versorgt. Die Informationen zur Sicherheitslücke sind nun im Netz verfügbar.

Empfohlene Schutzmaßnahmen:

Benutzen Sie ihr System nicht als Administrator oder mit administrativen Rechten.

Wenn Sie nicht auf die Verwendung des Internet Explorer verzichten möchten, stellen Sie in dessen „Internetoptionen“ die Sicherheitsstufe der „Internetzone“ auf hoch. Über „Stufe anpassen“ können Sie festlegen, dass Sie vor dem Ausführen aktiver Inhalte gefragt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.