Kategorien
Support Systeme

Microsoft verschärft WGA-Notification

Wie bereits im August letzten Jahres angekündigt beginnt die Verteilung der aktualisierten Software über die Windows-Update-Funktion. WGA-Notification benachrichtigt den Anwender, wenn Microsoft den für die Installation verwendeten CD-Key für ungültig hält oder einen missbrauchten Volumenlizenzschlüssel vermutet. Diese Hinweise lassen sich mit der neuen Version noch nicht mehr entfernen. Der Hintergrund färbt sich zudem schwarz. Wird dies geändert, aktualisiert das System die Einstellung nach einiger Zeit wieder.

Wie bereits im August letzten Jahres angekündigt beginnt die Verteilung der aktualisierten Software über die Windows-Update-Funktion. WGA-Notification benachrichtigt den Anwender, wenn Microsoft den für die Installation verwendeten CD-Key für ungültig hält oder einen missbrauchten Volumenlizenzschlüssel vermutet. Diese Hinweise lassen sich mit der neuen Version noch nicht mehr entfernen. Der Hintergrund färbt sich zudem schwarz. Wird dies geändert, aktualisiert das System die Einstellung nach einiger Zeit wieder.

Microsoft stuft die WGA-Notification als „wichtiges Update“ ein. Nach dem Download und einem Neustart muss der Nutzer der Installation zwar einmalig zustimmen, danach aktualisiert sich die Version aber automatisch.

In der Vergangenheit gab es mehrfach Probleme mit der bereits existierenden WGA-Prüfung, bsw. durch Server-Ausfälle. Dies führte bsw. dazu, dass viele Windows-Versionen fälschlich für illegal gehalten wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.