Kategorien
Support Systeme

iOS 11 – Bild- und Videoformate

Apple ändert mit dem aktuellen Update auf iOS 11 automatisch das Format für Bild- und Videodateien bei aktuelleren Geräten (ab iPhone 7).

Apple ändert mit dem aktuellen Update auf iOS 11 automatisch das Format für Bild- und Videodateien bei aktuelleren Geräten (ab iPhone 7). Bilder (Fotos) werden nach dem Update im HEIF (High Efficiency Image File Format)  gespeichert. Videodateien werden gemäß HEVC-Norm gespeichert. Die neuen Formate versprechen eine bessere Komprimierung und sparen Speicherplatz auf den Geräten, können aber zurzeit von vielen Programmen unter Windows (noch) nicht verarbeitet werden.

Die Änderungen betreffen wohl Geräte ab iPhone 7. Nicht betroffen ist das iPhone SE. Evt. Sind auch noch weitere Geräte unter iOS 11 betroffen.  Um weiterhin mit den kompatibleren Formaten arbeiten zu können müssen die Besitzer neuerer Geräte die Einstellungen der Kameraformate ändern.

„Einstellungen“ – „Kamera“ – „Formate“

Hier wählen Anwender „Maximale Kompatibilität“ aus.  Der Text unter den Einstellungen verrät, das damit das bisher übliche JPEG bzw. H.264 Format gemeint ist.


Informationen zu Apple iOS 12.x Updates (Apple, HT209084 )
Informationen zu Apple Sicherheitsupdates (Apple, HT201222)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.